Der von Ihnen verwendete Browser wird nicht unterstützt.

Bitte aktivieren Sie JavaScript, um diese Seite im vollen Umfang zu nutzen.

 

Grußwort

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

die Westdeutschen Anästhesietage 2024 finden zum dritten Mal im Kölner Gürzenich statt. Die steigende Anzahl an Teilnehmerinnen und Teilnehmern auf dem WAT 2023 im Vergleich zum Vorjahr hat uns motiviert, für Sie wieder ein wissenschaftlich interessantes und abwechslungsreiches Kongressprogramm zusammenzustellen.

Um den WAT 2024 noch attraktiver zu gestalten, hat das wissenschaftliche Komitee gemeinsam mit MCN beschlossen, diesen im nächsten Jahr im Sommer auf den 7.-8. Juni zu legen. Wir sind uns sicher, dass sich Köln im Juni, neben seinen zahlreichen Attraktionen, auch wettermäßig von seiner besten Seite zeigen wird.

Die Intention unseres Westdeutschen Regionalkongresses ist es wieder, alle fünf Säulen unseres Fachs abzudecken und den Bereich der Gesundheitsfachberufe noch stärker einzubinden. Entstanden ist ein Mix aus wissenschaftlichen Sitzungen, aktuell auf den neusten Publikationen und Leitlinien basierenden Vorträgen sowie einer Vielzahl von klinisch-praktischen Vorträgen und Falldarstellungen.

Aufgrund der Nachhaltigkeit haben wir uns entschlossen, das Kongressprogramm im nächsten Jahr nur noch digital zur Verfügung zu stellen unter dem Motto „Der Kongress ist grün!“. Das Kongressprogramm können Sie ab Februar 2024 einsehen.

Wir freuen uns bereits jetzt, Sie im Sommer 2024 in Köln begrüßen zu dürfen und verbleiben bis dahin mit freundlichen kollegialen Grüßen

Prof. Dr. Mark Coburn
Bonn
Landesvorsitzender DGAI Nordrhein
Prof. Dr. Thomas Standl, MHBA
Solingen
Landesvorsitzender BDA Nordrhein